HS #014 | Der goldene Morgen

HELDENstunde | Der goldene Morgen

Am Morgen, der Wecker klingelt. Schlummertaste... Schlummertaste... Schlummertaste... und dann Hektik bis zum Arbeitsplatz!

Doch wie wäre es, wenn wir statt dessen den Morgen komplett umdrehen und ihn dazu nutzen, den Grundstein für einen erfolgreichen Tag zu legen?

Stolpert ihr in euren Tag? Seid ihr froh, wenn ihr gerade so pünktich am Arbeitsplatz, der Schule, in der Uni seid? Und schläft euer Hirn gefühlt dann immer noch? Dann geht es euch wie den meisten Menschen. Ein maßgeschneidertes Morgenprogramm kann helfen. Denn so, wie wir unseren Morgen beginnen, verläuft meißt der ganze Tag. Und das ganze Leben.

In dieser Folge erfahrt ihr:

  • Wie ihr den Morgen als perfekten Start in den Tag nutzen könnt
  • Wie die Hürde des frühen Aufstehens überwunden werden kann
  • Wie das freiwillige aufstehen eigene Klarheit schafft
  • Wie uns Sauerstoff, Bewegung und Tageslicht fit machen
  • Aus welchen Elementen ihr euren eigenen goldenen Morgen zusammen setzen könnt
  • Dass der frühe Morgen nicht dauerhaft auf Kosten der Schlafzeit gehen sollte
  • Wie mein persönlicher "HELDENmorgen" aussieht

Bewegung, Morgen, Sport, Gewohnheiten, Glück

Live

Alexander Metzler als Livespeaker

Für Booker: Sie benötigen weitere Informationen? Das Management der E.A.T. Akademie übersendet Ihnen gerne das Vortrags- und Seminarangebot an Sie und Ihre Entscheider.

Telefon: (040) 69 63 227 70
E-Mail an E.A.T. Akademie
www.eat-akademie.de/kontakt

Newsletter

Hier informieren wir euch über neue Podcastfolgen, Livetermine und erfahrenswerte Themen rund um Gesundheit und Bewusstsein.

Social Media

Insta Galerie

heldenstunde
heldenstunde
heldenstunde
heldenstunde
heldenstunde
heldenstunde
heldenstunde
heldenstunde
heldenstunde

„Wir leben in einer Zeit, die maßlosen Überfluss auf vielen Ebenen bietet. Das führt leicht zu Verführungen und Überforderung der Menschen. Dies zu erkennen und die Kontrolle zurück zu gewinnen ist der Schlüssel zu einem achtsamen Umgang mit uns selbst und unserem Planeten.“

Alexander Metzler