HS #043 | Die Psychologie des Geldes Teil 2 - mit Manfred Hübner

HS #043 | Die Psychologie des Geldes Teil 2 - mit Manfred Hübner

Geld ist neutral und somit weder gut noch schlecht.

Erst das, was wir mit unserm Geld machen, kann gut oder schlecht werden.

Geld ermöglicht uns die Freiheit, unser eigenes Leben frei zu gestalten. Dies kann ein entscheidender Faktor für das persönliche Glück sein und ein gesundes Motiv, sich die eigenen Geldangelegenheiten bewusst zu machen.

In dieser HELDENstunde hört ihr:

  • Wie sich die Verpflichtungen eines Kredites negativ auswirkt
  • Dass Menschen am Ende ihres Lebens in erster Linie das bedauern, was sie NICHT getan haben
  • Wie unsere persönliche Entscheidungsfreiheit zum Glück beiträgt
  • Dass wir - in unserer Gesellschaft - eigentlich „reich“ zur Welt kommen
  • Dass die Investition in uns selbst die wichtigste Investition ist
  • Dass eine Gehaltserhöhung nicht zur Konsumerhöhung führen muss
  • Dass Eigenverantwortung auch beim Thema Geld die entscheidende Rolle spielt
  • Dass wir die Börse nicht als einen Ort der reinen Spekulation betrachten sollten
  • Wie wir als Anfänger an der Börse agieren sollten
  • Dass wir Investition nicht mit Spekulation verwechseln sollten

Firma sentix: https://www.sentix.de
Hier kann man sich auch an den wöchentlichen Umfragen beteiligen und somit an den Auswertungen partizipieren. 

Live

Alexander Metzler als Livespeaker

Für Booker: Sie benötigen weitere Informationen? Das Management der E.A.T. Akademie übersendet Ihnen gerne das Vortrags- und Seminarangebot an Sie und Ihre Entscheider.

Telefon: (040) 69 63 227 70
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Newsletter

Hier informieren wir euch über neue Podcastfolgen, Livetermine und erfahrenswerte Themen rund um Gesundheit und Bewusstsein.

Social Media

Insta Galerie

heldenstunde
heldenstunde
heldenstunde
heldenstunde
heldenstunde
heldenstunde
heldenstunde
heldenstunde
heldenstunde

„Wir leben in einer Zeit, die maßlosen Überfluss auf zahlreichen Ebenen bietet. Dies führt jedoch leicht zu Verführung und Überforderung. Erkennen ‒ und die Kontrolle zurück gewinnen: Das sind die Schlüssel zu einem achtsamen Umgang mit uns und unserem Planeten.“

Alexander Metzler