HS #064 | Stoppe deine Sorgen

HS #064 | Stoppe deine Sorgen

Werdet ihr euch manchmal den unkontrollierten Sorgen im Kopf bewusst?

Doch es gibt Tipps und Tricks, wie man Kontrolle über die Gedanken zurück gewinnt!

Der erste und wahrscheinlich wichtigste Schritt ist, sich überhaupt darüber BEWUSST zu werden, was den ganzen langen Tag im Gehirn vor sich geht. Mit diesem Bewusstsein kann durch Übung und Tricks im Alltag mehr und mehr Kontrolle über die Sorgen im Kopf entstehen.

In dieser HELDENstunde hört ihr:

  • Den Unterschied zwischen Sorgen und konstruktivem Denken
  • Dass man das Denken als Werkzeug betrachten könnte
  • Dass ein bewusst gewordener negativer Gedanke nicht mit Wut oder Frustration verstärkt werden sollte
  • Wie uns Vergangenheit und Zukunft gedanklich (künstlich) belasten
  • Die 4 Sorgen-Fragen Strategie von Dale Carnegie
  • Warum wir nach einer Entscheidung möglichst nicht mehr weiter über ein Problem nachdenken sollten
  • Wie wir unser Leben in Tageseinheiten gliedern können
  • Welche hilfreichen Ratschläge schon von rund 2000 Jahren gegeben wurden
  • Warum die ständige Ablenkung durch Medien und vor allem dem Smartphone schlecht für unserer Gehirn ist
  • Wie wir eine rote Ampel zum stoppen der Gedanken nutzen können
  • Dass Gedanken-Pausen trainierbar sind

 

Mehr zur HELDENstunde:

Facebook
Instagram
Twitter
Youtube

Spiritualität, Sorgen, Gewohnheiten, Glück, Bewusstsein, Depression, Achtsamkeit

Live

Zur Livespeaker-Seite

Für Booker: Sie benötigen weitere Informationen? Das Management von PODIUM Redner & Konzepte übersendet Ihnen gerne das Vortrags- und Seminarangebot an Sie und Ihre Entscheider.

Ihre Ansprechpartnerin:
Kristine Pogge
Tel.: +49 (0)69 3487788-81
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Newsletter

Hier informieren wir euch über neue Podcastfolgen, Livetermine und erfahrenswerte Themen rund um Gesundheit und Bewusstsein.

Social Media

Information


„Wir leben in einer Zeit, die maßlosen Überfluss auf zahlreichen Ebenen bietet. Dies führt jedoch leicht zu Verführung und Überforderung. Erkennen ‒ und die Kontrolle zurück gewinnen: Das sind die Schlüssel zu einem achtsamen Umgang mit uns und unserem Planeten.“

Alexander Metzler