HS #082 | Utopia - mit Holle Bergmann

HS #082 | Utopia - mit Holle Bergmann

Corona hat die Welt verändert.

Doch wollen wir wirklich komplett dahin zurück, wo wir vor Corona waren?

Bietet sich JETZT nicht die einmalige Chance zu kleinen und großen Veränderungen? Spüren nicht auch andere Menschen, dass der Druck, der vor Corona die Welt beherrsche, abgenommen hat? Ist nicht auch einiges besser geworden? Darf man überhaupt diese Fragen stellen?

In dieser HELDENstunde hörst du:

  • Welche positiven Aspekte in der Corona-Zeit gesehen werden kann
  • Warum die Zeit vor Corona als verrückt empfunden werden kann
  • Welche neue Learnings in die Zukunft gerettet werden sollten
  • Warum ein Corona-Impfstoff keine langfristige Lösung ist
  • Wie schwer es geworden ist "frei" zu denken
  • Welche Utopien wir in die Zukunft denken
  • Wie wir diese Utopien angehen könnten

Passend zu dieser Folge: HS #076 | Klimaangst - mit Holle Bergmann

Mehr zu Holle Bergmann:
https://www.hollebmc.de/

Mehr zur HELDENstunde:

Facebook
Instagram
Twitter
Youtube

Natur, Gewohnheiten, Bewusstsein, Umwelt, Angst

Live

Für Booker: Sie benötigen weitere Informationen? Das Management von PODIUM Redner & Konzepte übersendet Ihnen gerne das Vortrags- und Seminarangebot an Sie und Ihre Entscheider.

Ihre Ansprechpartnerin:
Kristine Pogge
Tel.: +49 (0)69 3487788-81
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Nächster Vortrag

Typ: Online
Thema: Fit & effizient im Homeoffice
Datum: 19. Mai 2020 17:00

Kostenlos anmelden:

https://www.eventbrite.de/e/fit-effizient-im-homeoffice-tickets-104326062060

Veranstaltet vom Gutenberg Digital Hub

Newsletter

Hier informieren ich dich euch über neue Podcastfolgen, Termine und erfahrenswerte Themen rund um Gesundheit und Bewusstsein.

Social Media

Information


„Wir leben in einer Zeit, die maßlosen Überfluss auf zahlreichen Ebenen bietet. Dies führt jedoch leicht zu Verführung und Überforderung. Erkennen ‒ und die Kontrolle zurück gewinnen: Das sind die Schlüssel zu einem achtsamen Umgang mit uns und unserem Planeten.“

Alexander Metzler