HS #087 | Gute Gewohnheiten

HS #087 | Gute Gewohnheiten schaffen

Je öfter und unbewusster wir eine Handlung ausführen, desto mehr wird sie zur (schlechten) Gewohnheit.

Doch wie können wir diese durch neue und gute Gewohnheiten ersetzen?

Wer kennt das nicht? Die Tüte Chips am Abend vorm Fernsehen. Der Coffee2Go auf dem Weg zur Arbeit. Die Zigarette in der Kurzpause. Der Burger zwischendurch. Unser Leben ist die Summe unserer Gewohnheiten. Wenn wir diese erkennen und ändern - ändern wir unser Leben!

In dieser HELDENstunde hörst du:

  • Wie Gewohnheiten entstehen
  • Was schlechte Gewohnheiten sind
  • Dass Helden Verantwortung übernehmen
  • Die 4 Stufen zur unbewussten Kompetenz
  • Warum Tankstellen Verführungsoasen sind
  • Meine frühere Schoko-Riegel Gewohnheit
  • Dass es "Pawlowscher Hund" heißt (nicht Paslowscher Hund :-)
  • Was viele von uns "Frühstück" nennen
  • Wie wir für schlechte Gewohnheiten sogar Geld ausgeben
  • Wie wir nach und nach schlechte Gewohnheiten identifizieren und durch neue ersetzen
  • Was uns an Hindernissen im Weg stehen könnte
  • Dass wir die Fäuste oben lassen

Bild: Thanks to SwapnIl Dwivedi for sharing their work on Unsplash.

Passend zu dieser Folge:
HS #066 | 5 easy Tipps für Gesundheit, Umwelt und Finanzen
HS #072 | 10 Hacks für mehr Glück im Leben

Mehr zur HELDENstunde:

Facebook
Instagram
Twitter
Youtube

Werbung, Gewohnheiten, Motivation, Mindset

Live

Insta-Live: "Deep Talk"
Mit Leander Greitemann & Alexander Metzler
Jeden zweiten Montag, 19:30h live auf Instagram bei @leandergovinda & @heldenstunde


Für Booker:
PODIUM Redner GbR übersendet Ihnen gerne das Vortrags- und Seminarangebot.

Ihre Ansprechpartnerin:
Kristine Pogge
Tel.: +49 (0)69 3487788-81
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Newsletter

Hier informiere ich dich über neue Podcastfolgen, Termine und erfahrenswerte Themen rund um Gesundheit und Bewusstsein.

Social Media


„Wir leben erstmalig in einer Zeit, die maßlosen Überfluss bietet. Was uns eigentlich glücklich machen sollte, führt zur Überforderung. Jetzt ist die Zeit für einen achtsamen Umgang mit uns, unseren Mitgeschöpfen und unserem Planeten.“

Alexander Metzler