HS #109 | Gedankensalat (frei Haus)

HS #109 | Gedankensalat (frei Haus)

Manchmal fehlt einfach der Strom und man fühlt sich müde und frustriert.

Dann hilft es, sich die Dinge einfach mal "von der Seele" zu sprechen!

In dieser Folge geht es um aktuelle Gedanken, aber auch um etwas November-Trübsinn. Kleine Stimmungstiefs gehören zum Leben. Oft wirken festliche Zeiten wie Advent, Weihnachten oder Silvester noch als Verstärker einer solchen Grundstimmung. 

Je mehr Akzeptanz für solche Phasen aufgebracht werden kann, desto leichter ist der Umgang mit ihnen. Wir betrachten einige konkrete Tipps, die den Umgang mit Stimmungstiefs erleichtern, aber auch das gute alte "von der Seele sprechen" kann helfen. Genau das passiert in dieser Folge. 

In dieser HELDENstunde hörst du:

  • Von echten Rückenschmerzen und mentalem, vermeidbarem Leid
  • Warum eine Corona-Impfung (nach meiner Meinung) keine endgültige Lösung ist
  • Über den Medienkonsum, Nachrichten, US-Wahl und Umweltzerstörung
  • Vom Affenhirn, welches wild durcheinander springt
  • Das Bild von der Sonne und ihrem Licht, welches neutral auf alle Szenen fällt
  • Vom wichtigen Prinzip der Vergebung
  • Über die Sinnlosigkeit von Silvesterböller
  • Von konstruktiven Diskussionen

Photo by Heather Ford on Unsplash

Mehr zur HELDENstunde:

Facebook
Instagram
Twitter
Youtube

Vielen Dank fürs hören!

Sorgen, Wahrnehmung, Angst, Medien

Live

Insta-Live: "Deep Talk"
Mit Leander Greitemann & Alexander Metzler
Jeden zweiten Montag, 19:30h live auf Instagram bei @leandergovinda & @heldenstunde


Für Booker:
PODIUM Redner GbR übersendet Ihnen gerne das Vortrags- und Seminarangebot.

Ihre Ansprechpartnerin:
Kristine Pogge
Tel.: +49 (0)69 3487788-81
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Newsletter

Hier informiere ich dich über neue Podcastfolgen, Termine und erfahrenswerte Themen rund um Gesundheit und Bewusstsein.

Social Media


„Wir leben erstmalig in einer Zeit, die maßlosen Überfluss bietet. Was uns eigentlich glücklich machen sollte, führt zur Überforderung. Jetzt ist die Zeit für einen achtsamen Umgang mit uns, unseren Mitgeschöpfen und unserem Planeten.“

Alexander Metzler